Aktion Rollentausch im SPZ

15. Oktober 2012

Foto von rechts: Bezirksrätin Martina Neubauer, die Referentin der Geschäftsleitung Frau Kraus, Bezirksrätinnen Ursula Bittner, Petra Tuttas, Sigrid Friedl-Lausenmeyer; Herr Grauer, Bereichsleiter Arbeit und Beschäftigung sowie Geschäftsführer Herr Witzmann.

Einen Tag lang nutzten Ursula Bittner, stellvertretende Bezirkstagspräsidentin von Oberbayern, und vier weitere Bezirksrätinnen die Gelegenheit, in der Tagesstätte des kbo-Sozialpsychiatrischen Zentrums mit psychisch kranken Menschen zu arbeiten.

 

Insgesamt fünf Teilnehmer hatten sich Mitte Oktober auf das Projekt "Rollentausch" eingelassen. Einen Tag lang arbeiteten sie mit psychisch kranken Menschen im kbo-Sozialpsychiatrischen Zentrum und informierten sich über die Situation psychisch kranker Menschen in Oberbayern. Unter ihnen waren Ursula Bittner, stellvertretende Bezirkstagspräsidentin, die Bezirksrätinnen Sigrid Friedl-Lausenmeyer, Martina Neubauer, Petra Tuttas und Hiltrud Broschei.

Nach der Begrüßung durch Markus Witzmann, Geschäftsführer kbo- Sozialpsychiatrisches Zentrum, und Referentin Eva Kraus stellte Andreas Grauer, Bereichsleitung Arbeit und Beschäftigung, den Besuchern die Tagesstrukturierenden Maßnahmen und die Tagesstätte vor. Die Gruppe lernte das ergotherapeutische Angebot, die Kunstwerkstatt und die Zuverdienstprojekte kennen und nahm mit den Klienten am kreativen Programm teil. Das Interesse auf beiden Seiten war sehr groß und führte zu vielen Gesprächen und einem regen Austausch.

Das kbo-Sozialpsychiatrische Zentrum beteiligte sich an der Aktion Rollentausch, zu der das Bayerische Sozialministerium und die Wohlfahrtsverbände im Rahmen des "Forum Soziales Bayern" aufgerufen hatten. Durch den "Rollentausch" haben Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung, Kirchen und Medien die Möglichkeit, einen Tag in einer sozialen Einrichtung mitzuarbeiten. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.lagfw.de.


zurück

drucken