20jähriges Jubiläum Förderstätte der Perspektive GmbH Unterschleißheim

19. Oktober 2011

Bezirksrat Dieter Rippel und Bezirksrätin Marianne Heigl (FW) beglückwünschten die Förderstätte der Perspektive GmbH der Pfennigparade zu ihrem 20jährigen Bestehen

Anlässlich des 20jährigen Jubiläums der Förderstätte der Perspektive GmbH Unterschleißheim der Pfennigparade fand im Festsaal des Rathauses Unterschleißheim die Fachtagung "Arbeits- und Wohnqualität unter dem Aspekt der Inklusion für Menschen mit schwersten körperlichen und mehrfachen Behinderungen" statt.

Bereits im Vorfeld hatte Bezirksrat Dieter Rippel betont, mögliche bürokratische Hürden im Bereich Konstenträgerschaft Bezirk bei der Förderung im Förderstättenbereich auf das Notwendigste zu Gunsten der Betroffenen zu reduzieren. So stellte auch Joachim Unterländer (CSU), MdL, in seinem Beitrag zum Fachtag erfreulicherweise klar, dass Verfahren der Kostenträgerseite wie etwa des Bezirks Oberbayern im Einvernehmen mit den Einrichtungsträgern erfolgen müssten. Gegebenenfalls seien Verfahren nachzubessern.

Zuletzt hatte es in der Sitzung des Sozial- und Gesundheitsausschuss des Bezirkstags Oberbayern aufgrund eines Antrags der FDP-Fraktion zur Kostenstruktur es umstrittenen HMB-T-Verfahrens eine heftige Diskussion über die Sinnhaftigkeit dieses Verfahrens gegeben, welches die schwarz-rote Mehrheit gegen die Stimmen u. a. der FDP und unter massiven Protest zahlreicher Behinderteneinrichtungen in Oberbayern eingeführt hat.


zurück

drucken